Der elektrische Fuchsschwanz kann überall zum Einsatz kommen

Der elektrische Fuchsschwanz oder auch Elektrofuchsschwanz ist grundlegend eine Säbelsäge. Er wird auch als Reciprosäge oder als Tigersäge bezeichnet. Es handelt sich um eine per Hand geführte Elektrosäge, mit der sich sowohl Kunststoffe als auch Metall, Holz und Keramik schneiden lassen. Die Einsatzbereiche eines Elektrofuchsschwanzes sind sehr vielfältig: Diese Sägen-Art wird sowohl in den eigenen vier Wänden und im Garten als auch im gewerblichen Betrieb sowie bei der Feuerwehr und beim Katastrophenschutz eingesetzt.

Unsere aktuellen Elektrofuchsschwanz Praxistests

Meine Empfehlungen

Sale
Makita Reciprosäge 1010 W, JR3050T
199 Bewertungen
Makita Reciprosäge 1010 W, JR3050T
  • Werkzeugloser Sägeblattwechsel
  • Stufenlos regelbare Hubzahl für präzises, materialgerechtes Sägen
  • Verstellbarer Führungsschuh zur optimalen Ausnutzung des Sägeblatts
  • Mit aufwändigem Schutz gegen das Eindringen von Staub und Spritzwasser
  • Handgriff mit eingelegtem Gummipolster für sicheren Halt und bequemes Arbeiten
Bosch DIY Säbelsäge PSA 900 E, 1 Sägeblatt für Holz, 1 Sägeblatt für Holz und Metall, Karton...
71 Bewertungen
Bosch DIY Säbelsäge PSA 900 E, 1 Sägeblatt für Holz, 1 Sägeblatt für Holz und Metall, Karton...
  • Säbelsäge PSA 900 E - Der Spezialist für anspruchsvolle und vielfältige Säge-Anwendungen
  • Durch Leistungsstarken 900 Watt Motor kraftvoll und daher auch für anspruchsvolle Schnitte in dünne und dicke Materialien geeignet
  • Werkzeugloser Wechsel des Sägeblatts in Sekundenschnelle
  • Intuitiv und einfach zu führen - für kontrollierte Sägeschnitte
  • Sichere Nutzung der Tigersäge durch Rutschschutz am Frontbereich

Die Vorteile eines Elektrofuchsschwanzes

Dank des Motors und der speziellen Sägeblätter schneidet ein elektrischer Fuchsschwanz äußerst präzise. Je nach Werkstoff, wird einfach das passende Sägeblatt aufgezogen und somit jedes Material bearbeitet. Ein elektrischer Fuchsschwanz ist handlich und gut zu führen. Mit einem solchen Gerät erledigt man jede Sägearbeit.

Angenehmes Handling und hohe Benutzerfreundlichkeit

Ehe man den Elektrofuchsschwanz verwendet, um beispielsweise Rohre in den eigenen vier Wänden zu sägen, sollte man ein wenig an verschiedenen Materialien üben. Der Grund: Ein elektrischer Fuchsschwanz hat mehr Power als das so manch einer denken mag – der Anwender sollte sich zunächst an die Säge gewöhnen, eher er wichtige Arbeiten mit ihr ausführt. Hat man sich erst einmal an den Umgang mit dem Elektrofuchsschwanz gewöhnt, erfreut man sich an einem angenehmen Handling und an einer hohen Benutzerfreundlichkeit.

Die Funktionsweise

Die starke Leistung dieser Art von Sägen kommt aufgrund des Elektromotors im Herzen der Geräte zustande. Die Exzenterscheibe ist an einer Antriebswelle befestigt und wird durch ein Getriebe rotiert. Die verschiedenen Mittelpunkte sind nicht gleich, denn eine Reciprosäge muss unrund laufen.
Die schnellen Bewegungen des Sägeblatts kommen durch den Schub zustande. Das Sägeblatt übernimmt den Schub, welcher durch die Drehbewegungen der Antriebswelle entsteht. Anschließend wird er zum Hub. Dieser beträgt im Durchschnitt 28 Millimeter. Je nach Gerät, kann der Hub aber auch kleiner oder größer sein.

Elektrofuchsschwanz – Eigenschaften

Elektrische Fuchsschwänze können sowohl mit einem Akku als auch per Strom betrieben werden. Akku-Reciprosägen eignen sich besonders für den privaten Gebrauch. Netzbetriebene Geräte können aufgrund ihrer hohen Leistung sowohl in den eigenen vier Wänden als auch im Gewerbe zum Einsatz kommen. Während Akku-Sägen bis zu 200 Watt leisten können, erreichen die mit Strom betriebenen Geräte eine Leistung von bis zu 1000 Watt und mehr. Die Leerlaufdrehzahl von netzbetriebenen Geräten beträgt etwa 2800 rpm, die von Akku-Reciprosägen 2300 rpm. Die Hublänge von Akku-Sägen beträgt 19 bis 32 mm, die von mit Strom betriebenen Geräten 32 bis 150 mm bzw. mehr. Ein Unterschied besteht auch im Gewicht: Während Akku-Sägen etwa 3 bis 4 kg wiegen, bringt ein Elektrofuchsschwanz mit Netzbetrieb zwischen 2 und 4 kg auf die Waage.

Günstige vs. teurere Modelle

Die unterschiedliche Kraft der Geräte macht sich durchaus bemerkbar. Wer ab und zu mal etwas zuhause bearbeiten möchte, kann ohne Bedenken zu einem preisgünstigen Elektrofuchsschwanz greifen. Soll die Säbelsäge im Gewerbe, also z.B. in der Heizungstechnik, zum Einsatz kommen, empfiehlt sich der Kauf eines Modells mit entsprechender Leistung. Hochwertige Geräte zeichnen sich dadurch aus, dass auch schwer zugängliches Material problemlos durchtrennt werden kann. Zudem hat der Nutzer bei teureren Modellen die Möglichkeit, das Gerät durch Extras wie eine Führungsvorrichtung zu erweitern. Auf diese Weise wird die Genauigkeit der Arbeit noch einmal gesteigert.

Das sollte man beim Kauf beachten

Es gibt Tigersägen in sämtlichen Ausführungen und in sämtlichen Preisklassen. Wer über den Kauf einer solchen Säge nachdenkt, sollte nicht nur auf den Preis, sondern vor allem auf die Funktionen achten. Beispielsweise sind die Sägeblätter von entscheidender Bedeutung: Es sollten immer die Blätter des Herstellers verwendet werden, denn, wenn diese nicht passen oder stumpf sind, kann selbst der beste Elektrofuchsschwanz versagen.

Verschiedene Sägeblätter

Sägeblätter für den elektrischen Fuchsschwanz

Sägeblätter für den elektrischen Fuchsschwanz

Wer mit dem elektrischen Fuchsschwanz verschiedene Werkstoffe bearbeiten möchte, muss beim Kauf einer Säbelsäge darauf achten, dass der Hersteller verschiedene Sägeblatt-Arten zur Verfügung stellt. Nur so stellt der Elektrofuchsschwanz einen nützlichen Helfer in allen erdenklichen Situationen dar. Während abrasive Blätter dazu dienen, Gussrohre zu bearbeiten, werden für die Bearbeitung von Holz groß- und feinzahnige Blätter verwendet. Es gibt sogar Sägeblätter, die eigens für die Bearbeitung von Holz, das mit Nägeln versehen ist, gedacht sind. Es gibt Sägeblätter, mit denen sich Buntmetalle ideal zerkleinern lassen und es gibt sogenannte Universalsägeblätter. Letztere eignen sich für Sägearbeiten ohne hohen Wechselaufwand.

Hubzahl, Gewicht, Zubehör

Bosch Elektrofuchsschwanz im Einsatz

Bosch Elektrofuchsschwanz im Einsatz

Wichtig für die Kaufentscheidung ist auch die Hubzahl der Säge. Hierbei gilt: Je größer die Hubzahl, umso schneller kann mit dem elektrischen Fuchsschwanz gearbeitet werden. Die Qualität der Arbeit hängt aber nicht nur von der Schnelligkeit ab – auch die Schnittstärke spielt eine wichtige Rolle. Wer dicke Materialien zerkleinern möchte, muss eine große Schnittstärke wählen.
Wer mit dem Elektrofuchsschwanz lange Arbeiten verrichten und dabei auch über Kopf sägen möchte, sollte bedenken, dass der Elektrofuchsschwanz nicht allzu schwer sein darf. In diesem Fall sollte auf eine netzbetriebene Säbelsäge zurückgegriffen werden. Diese ist nicht nur leichter, sondern auch leistungsfähiger als Akku-betriebene Geräte. Auch für Gartenarbeiten ist eine leichte Säge von Vorteil. Wer keine Steckdose im Garten hat, muss sich mit dem schwereren Gewicht von Akku-Sägen abfinden.
Auch das Zubehör spielt eine Rolle bei der Kaufentscheidung: Ein Transportkoffer ermöglicht das strukturierte Verstauen und den einfachen Transport der Säge. Auch bei netzbetriebenen Sägen sollte ein Akku beiliegen. Dieser ist zwar leistungsschwächer als der Lithium-Ionen-Akku von ausschließlich Akku-betriebenen Geräten, gewährleistet aber, dass man kleine Arbeiten im Handumdrehen erledigt. Auch das Sägeblatt sollte im Handumdrehen ausgetauscht werden können. Hierfür wird ein spezieller Schlüssel benötigt, welcher i.d.R. im Lieferumfang enthalten ist. Es gibt auch Geräte, die einen Wechsel ohne Werkzeug ermöglichen. Diese sind deutlich teurer als herkömmliche Tigersägen.

Garantie und Kundenservice

Zu guter Letzt: Beim Kauf eines Elektrofuchsschwanzes sollte man darauf achten, dass der Hersteller dem Kunden ausreichend Garantie gewährt. Während qualitativ mittelmäßige Säbelsägen mit 2 Jahren Garantie daherkommen, gewährleisten Hersteller von hochwertigen Produkten dem Kunden eine Garantie von 3 bis 5 Jahren.
Und auch der Kundenservice trägt zur Entscheidung für oder gegen einen elektrischen Fuchsschwanz bei: Muss etwas an dem Gerät repariert werden, fährt der Kunde mit seinem Elektrofuchsschwanz zur nächstgelegenen Filiale des Herstellers. Das ist nicht bei jedem Hersteller möglich, sodass der Kunde die Säge im Falle einer notwendigen Reparatur einschicken und für einige Zeit auf seinen Elektrofuchsschwanz verzichten muss.

Letzte Aktualisierung am 15.05.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API